Seen in und um Oberstdorf im Allgäu

Seen in und um Oberstdorf im Allgäu
Christlessee in Oberstdorf im Allgäu

Die schönsten und bekanntesten Seen im Tal und auf den Bergen.

Christlessee
In mitten des Trettachtals, gegenüber dem Weiler Gottenried, auf einer Höhe von 916m liegt der blau bis grün gefärbte, wuderschöne und sagenumwobenen Gebirgsee. Unmittelbar südlich von ihm entspringen starke Quellen, die den See mit klarem Wasser speisen. Der See, der nebenbei Trinkerwasserqualität hat, ist im Sommer zu kalt zum Baden und im Winter friert er nie ein.

Freibergsee
Der Freibergsee wurde wegen seiner wunderschönen Lage und der ausgezeichneten Wasserqualität des Bergsees längst eine bei Einheimischen und Gästen gleichermaßen beliebte Badegelegenheit in Oberstdorf. Nur in den entlegenen schilfigen Uferzonen, vornehmlich den Ruhezonen der Enten, ist das Schwimmen im Sommer verboten.

Gaisalpseen
Die beiden Gaisalpseen liegen auf dem Weg zwischen Reichenbach und dem Rubihorn.

Der untere, größere Gaisalpsee liegt auf einer Höhe von 1.508 m. Er ist 3,5 Hektar groß und entwässert über den Gaisalpbach zur Iller. Der See liegt direkt am Wanderweg von Reichenbach durch das Gaisalptobel, vorbei an der Gaisalpe zum Rubihorn (ca. 2,5 - 3 Stunden).

Der obere Gaisalpsee auf 1.769 m iegt auf einer Geländestufe eines Hochtals, das von Rubihorn, Gaisalphorn und Gaisfuß im Südwesten und vom Entschenkopf und seinen zum Nebelhornmassiv ziehenden Südgrats im Nordosten gebildet wird. Der 0,8 ha große See hat keinen oberirdischen Abfluss. Zu bewandern ist der obere über den unteren Gaisalpsee und weiter über den Geißfuß zum Nebelhorn (vom unteren Gaisalpsee ca. 2 Stunden)
Achtung Trittsicherheit, Schwindelfreiheit und das notwendige Schuhwerk (Bergschuhe mit Profilsohle)

Guggersee
Der Guggersee ist ein kleiner Hochgebirgsee auf 1.725 m Meereshöhe und ist bekannt für die spektakulären Ausblicke auf den Allgäuer Hauptkamm. Er liegt auf dem Höhenweg zwischen Birgsau und der Mindelheimer Hütte über die Taufersberg-Alpe, hoch über dem Rappenalptal am Südhang der Schafalpenköpfe. Der See bildet in vielen Büchern und Broschüren den Vordergrund des Prachtblicks auf die gegenüberliegenden Berge des Allgäuer Hauptkamms mit Trettachspitze, Mädelegabel und Hochfrottspitze.

Koblatsee
Der winzige Koblatsee, am Fuße der Wengenköpfe und des Großen Daumen, lässt sich mit einer schönen Wanderung verbinden. Er liegt am Südhang des Großen Daumen, auf dem namensgebenden Koblat.

Moorweiher

Der Moorweiher am Moorbad in Oberstdorf befindet sich zwischen dem nördlich liegenden Krappberg und dem südlichen Dienersberg. Hier, am Moorlehrpfad kann man viel über Pflanzen, Tiere und Geolgie erfahren.

Rappenseen
Die Rappenseen bestehen aus einem größeren und einem kleineren See, direkt an der Rappensee-Hütte.
Sie liegen auf einer Höhe von 2.085 m. Die Rappensee-Hütte ist jeweils Ausgangs- bzw. Endpunkt des berühmten Heilbronner Höhenweg, der zum Waltenberger Haus und zur Kemptner Hütte führt. Die Rappenseen sind beim Sonnenuntergang mit dem Widderstein im Hintergrund ein beliebtes Fotomotiv.

Schlappoldsee
Der Schlappoldsee befindet sich im Osthang des Fellhorns gleich an der Mittelstation der Fellhornbahn.
Der Schlappoldsee ist von der Mittlestation der Fellhornbahn in ca. 15 Gehminuten zu erreichen liegt auf dem Weg wenn man zur gleichnamigen Alpe, die Schlappoldalpe, wandern möchte.

Seealpsee
Der Seealpsee liegt auf knapp 1.700 m hoch über dem Oytal am Südost-Hang des Schattenbergs. Der Blick vom See zur Höfats ist überwältigend. Der See kann von der Station Höfatsblick der Nebelhornbahn über den Zeigersattel in ca. 1 Stunde erreicht werden.


Teilen: