Ferienprogramm in Oberstaufen

 

Kinderfreuden

Kinder wollen im Urlaub Abwechslung und viel erleben. Bei uns kein Problem. Im Naturpark werden ab 2011 spezielle "Bergerlebnistouren" für Familien mit Kindern markiert.
Aber auch sonst lässt sich der Nachwuchs hier leicht bei Laune halten. Einige Tips gefällig?

  • Sommerrodelbahn am Hündle: 850 m lang, durch 16 Steilkurven und über 2 Jumps ins Tal rasen.
  • Alpenerlebnispfad am Imberg: 6,3 km langer kinderwagengerechter Rundweg. 47 Stationen mit Infos zur Region - und mit vier bewirtschafteten Alphütten.
  • Der Waldseil-Hochgarten bei der Alpe Hohenegg führt in luftiger Höhe von Baum zu Baum.
  • Der Waldlehrpfad zwischen der Bergstation am Hündle und der bewirtschafteten Schwand-Alpe erklärt an 22 lustigen und lehrreichen Stationen die Welt des Waldes.
  • Das Erlebnisbad Aquaria in Oberstaufen sorgt mit seiner 100 m langen Wasserrutsche für Juchzer.
  • Ponyreiten ist bei verschiedenen Bauernhöfen möglich, auch eine Ausfahrt mit der Kutsche ist für Kids top.

   

Ferien auf dem Bauernhof

Die Eier direkt aus dem Stall holen, Tiere streicheln, frische Kuhmilch trinken, den betörenden Duft von frischem Heu in der Nase, vielleicht sogar beim "Heube" mithelfen dürfen - an solche Ferien denkt man ein Leben lang.

Ob mit Familie oder zu zweit: Auf einem Bauernhof sind Sie nah an der Natur - und am Alltag der Gastgeber.

Von einfachen Zimmern bis zur Vier-Sterne-Ferienwohnung bieten unsere Landwirte eine breite Palette.
Mit dem Prädikat "Urlaub auf dem Bauernhof" ausgezeichnete Betriebe sind "echte" Bauernhöfe mit mindestens drei Tierarten. Auf einem "Kinderbauernhof" dürfen die Kleinen beim Füttern helfen, beim Melken zuschauen und Kleintiere vielleicht sogar selbtst versorgen. Es gibt Kinderspielbereiche drinnen und draussen, eine (klein-)kindgerechte Ausstattung und vieles mehr, was zum Gelingen der Familienferien beiträgt.

Kindersommer

Was wollen Kinder im Urlaub? Was erleben! Und Erwachsene? Wollen auch was erleben, oft aber etwas anderes als die Kleinen - auch wenn das in Oberstaufen eher seltener vorkommt als vielleicht anderswo. Die große Auswahl an Ferienwohnungen in Oberstaufen, Steibis oder Thalkirchdorf macht den Familienurlaub an sich schon zum Vergnügen. Und der "Kindersommer" ermöglicht, dass Eltern auch einmal etwas alleine unternehmen können.

Ob Yoga für Kids, Gewässeruntersuchung, Waldfereinlager, Besuch bei Feuerwehr und Bergwacht, Kräutertouren oder Bergwanderung - der "Kindersommer" in Oberstaufen hat für 4- bis 15-jährige einiges zu bieten. Kinder bis drei Jahre können an drei Vormittagen in der Woche das "Kindernest" im Familienzentrum besuchen. So bleibt für die Eltern auch mal Zeit, den Urlaub für sich zu genießen.

Bei der Planung hilft die Broschüre "Kindersommer" mit Terminkalender, Adressen von Museen, Rodelbahnen sowie Ausflugszielen in der weiteren Umgebung. Es gibt sie im "Haus des Gastes" und natürlich bei den Familiengastgebern.

Aber zum Familienurlaub in Oberstaufen gehört unbedingt auch das gemeinsame Gipfelstürmen, die Einkehr auf einer Alphütte. Man sitzt in der frischen Bergluft, genießt ein kühles Wasser, trinkt Saft, Allgäuer Bier oder ein Glas Buttermilch und stärkt sich mit einer "Brotzeit" für weitere Unternehmungen. Manchmal muss man sich zwar mit den braunen Rindviechern irgendwie verständigen, wer auf dem Wanderweg Vorrang hat, aber dafür sind die Touren selbst gut zu gehen.

Unsere drei großen Wandergebiete sind durch komfortable Bergbahnen erschlossen. So kann man ganz bequem zum Gipfelsonnenbad oder zur Erlebniswanderung nach oben schweben. Und das Schönste: Die Gäste von mehr als 300 "Oberstaufen PLUS"-Betrieben können die Bergbahnen nutzen, ohne einen Cent für die Berg- und Talfahrt zahlen zu müssen. So bleibt auch der Familienurlaub kalkulierbar.

Die Bergstation der Hündlebahn liegt 1022 m über NN und ermöglicht stundenlange Touren in Höhen bis 1200 m. Die Imbergbahn erschließt von der Bergstation in 1218 m Höhe aus kilometerweite Wanderwege und viele Alphütten in der etwa 1400 m hoch gelegenen Bergwelt zwischen Imbergkamm und Nagelfluhkette. Und von der Bergstation der Hochgratbahn in 1708 m über NN kann man über den fast 20 km langen Grat der Nagelfluhkette zwischen dem 1834 m hohen Hochgrat und dem 1451 m hohen Mittag oberhalb von Immenstadt wandern - oder in die andere Richtung im weiten Bogen zum Imberg.

Aber nicht bur die Bergbahnen können unsere Gäste mit "Oberstaufen PLUS" während des gesamten Urlaubs kostenlos nutzen: Auch der Eintritt in das Erlebnisbad Aquaria mit seiner Saunalandschaft, ins Freibad Thalkirchdorf oder ins Heimatmuseum ist frei. Am Hündle kan man mit der Sommerrrodelbahn ins Tal sausen und am Kurpark kostenlos Minigolf spielen. Mit dem Gästebus kommt man gratis nach Steibis und zu den Bergbahnen, kann aber auch nach Thalkirchdorf, an den Alpsee oder nach Immenstadt fahren.






Teilen: