SALEWA Klettersteig in Bad Hindelang

SALEWA Klettersteig in Bad Hindelang im Allgäu
Der SALEWA Klettersteig ein mittelschwerer, klassischer Klettersteig

Der SALEWA Klettersteig

Der SALEWA Klettersteig ist nur für GEÜBTE Bergwanderer und unbedingt mit Klettersteig-Ausrüstung und Steinschlaghelm zu begehen!

Schwierigkeitsgrad:

  • mittelschwerer, klassischer Klettersteig B/C
  • Armkraft an einigen Stellen erforderlich
  • empfohlen für Jugendliche ab 12 Jahren
  • mit Drahtseil und einigen Trittbügeln gesichert
  • Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich!
  • Nur für GEÜBTE!


Ausrüstung:

  • Klettersteigset
  • Sicherheitshelm
  • feste Bergschuhe
  • entsprechende Kleidung
  • auch für GEÜBTE Berggeher ist eine Klettersteigausrüstung erforderlich


Wichtige Regeln für ein unvergessliches Bergerlebnis (unbedingt einhalten!!!):
- Begehung des SALEWA Klettersteiges: nur vom 1. Juni bis Anfang November
- Kein Einstieg im Winter bis 31. Mai
- nicht vor Sonnenaufgang und nach Sonnenuntergang begehen
- SPÄTESTENS eine Stunde nach Ende des Bahnbetriebes den Klettersteig verlassen
- Keine Abstiege oder Aufstiege aus Richtung Wiedhag (auch Kar genannt)
- Nur offiziell gekennzeichnete Ein- und Ausstiege benutzen
- den Klettersteig grundsätzlich gesichert, und mit der richtigen Ausrüstung begehen

Startpunkt: Talstation der Iselerbahn in Oberjoch
Von hier mit der Bergbahn zur Bergstation auf 1.560 m, und dort dem Wanderweg zum Gipfel des Iseler folgen (ca. 20 Minuten), dann links an der Klettersteigtafel bis zum Einstieg in den Klettersteig.

Nach dem Einstieg eine Rampe hinunter, an der Biwakhöhle vorbei zum ersten steileren Aufstieg, an einem Seilstück weiter zur nächsten Rampe. Danach aufwärts, wo eine Querung zu einer Wandstelle führt, dann leicht links über die Rampe höher steigen und über Bänder zur Schlüsselstelle des SALEWA-Klettersteigs. Für eine steile, leicht überhängende Wandpassage (Bergführerplatte) braucht es jetzt ein wenig mehr Krafteinsatz. Anschließend weiter auf Bändern und über gestuftes Gelände Richtung Gipfel, links in die Gipfelwand, und dann mit ein paar Schritten zum Ausstieg am Gipfelkreuz.

Für den Abstieg gibt es mehrere Alternativen, entweder auf dem normalen Weg in etwa dreissig Minuten zur Bergstation und von dort mit der Bahn oder zu Fuß zurück ins Tal, oder man steigt in ca. 2 1/2 Stunden vom Gipfel des Iseler ab zur bewirtschafteten Zipfelsalpe und von dort aus zurück nach Hinterstein. Als dritte Alternative bietet sich der Abstieg über den Panoramaweg Iseler, Kühgrund zur Wiedhaghütte und von dort zurück nach Oberjoch an. Für diesen Wanderweg braucht man etwa drei Stunden.

Weitere Informationen, sowie Wanderkarten und Wandervorschläge erhalten Sie bei der:
Gemeinde Bad Hindelang
Marktstraße 9
87541 Bad Hindelang

Tel.: 08324-8920

E-Mail: information-bad-hindelang(at)oberallgaeu-kleinwalsertal.bayern-online.de

Teilen: