08.12.2016

von B° RB

Am Samstag beginnt die Skisaison

An Fellhorn, Kanzelwand und Nebelhorn laufen die ersten Bahnen

Beschneiung an der Kanzelwand

Am kommenden Wochenende beginnt in Oberstdorf und im Kleinwalsertal wie geplant die Skisaison. Am Samstag, 10. Dezember, starten sowohl an Fellhorn und Kanzelwand als auch am Nebelhorn mehrere Bahnen. Skibetrieb ist in den Hochlagen bestens möglich. So bringt die Fellhornbahn II die Wintersportler schnell und bequem nach oben, wo die See-Eckbahn mit der Schwandalppiste in Betrieb ist.

Der Verbund zur Kanzelwand kann noch nicht hergestellt werden. Dort sind neben der Kanzelwandbahn, die Zwerenalpbahn und die Zweiländerbahn mit den dazugehörenden Pisten in Aktion. Die Nebelhornbahn startet mit ihren Sektionen 1 und 2, sowie mit der Koblat Sesselbahn und dem Seealplift. In der Gipfelmulde und an der Seealpe herrschen gute Bedingungen. Die Nebelhorn-Gipfelbahn wird ab dem 21. Dezember in Betrieb sein. 

Zum Start in die Skisaison gelten Sonderpreise. Die weiteren Planungen sehen vor, dass bei entsprechender Schneelage der Start in die neue Ski-Saison an Walmendingerhorn/Ifen/Heuberg und Söllereck am 17. Dezember erfolgen soll.

Passend zum Thema

Idyllisch mit Blick auf verschneite Allgäuer Bergriesen

Regen, Matsch und trüber Himmel auf dem Weihnachtsmarkt, warme Windböen in der Weihnachtsnacht, grüne Berghänge zwischen den Jahren – an all das sollte man längst gewöhnt sein

Niklasmarkt, Stadt der 1000 Christbäume, Kuchlbauers Turmweihnacht: 
Rund um Kelheim im Bayerischen Jura ist der Advent strahlend und bunt

Mehr aus der Rubrik

LÄNGSTE HOLZKUGELBAHN IM ALLGÄU ERÖFFNET – SÖLLIS KUGELRENNEN MAXIMIERT WANDERSPASS FÜR DIE GANZE FAMILIE

Oberstaufen Tourismus Marketing GmbH: Mit dem E-Bike zur Hütteneinkehr auf der Alp

Mehr als 1,1 Millionen Übernachtungen im Jahr 2016

Teilen: