08.03.2017

von B° RB

Solitär am Alpenrand

Oberstaufen Tourismus Marketing GmbH: Solitär am Alpenrand - 25 Jahre Schroth-Heilbad Oberstaufen

Lebensfreude in Oberstaufen

Am 17. März feiert Oberstaufen im Allgäu ein einzigartiges Jubiläum: die staatliche Anerkennung als „Schroth-Heilbad“ vor 25 Jahren. Einzigartig, weil sich kein anderer Kurort in Deutschland mit dem Prädikat Schroth-Heilbad schmücken kann. Und weil die „Original Oberstaufener Schrothkur“ in ihrer heutigen Form als einzigartig aktuelles Naturheilverfahren der traditionellen europäischen Medizin gilt. 

Die laut Deutschem Heilbäderverband „hochwirksame Kombination verschiedener naturheilkundlicher Reize“ wird in Oberstaufen seit 1949 angeboten. 1956 wurde der Ort am Fuß der Allgäuer Alpen als Schrothkurort beglaubigt, 1992 fand die Feier zur staatlichen Anerkennung als Schroth-Heilbad statt. Am 17. März 2017 folgt nun der Festakt „25 Jahre Schroth-Heilbad Oberstaufen“ mit Politikern, Ärzten und Gästen. 

Rund um das Jubiläum gibt es vom 11. März bis 9. April 2017 ein abwechslungsreiches Programm: die „Frischekick-Gesundheitswochen“. Den Frischekick können sich nicht nur „Schrothler“ holen. Weitere Zutaten können beliebige Wellness- und Entspannungsangebote der Gastgeber sein, für die das Heilbad im Allgäu bekannt ist. Jeder kann sich somit seinen eigenen Start in den Frühling ganz nach Gusto zusammenstellen. Die passende Unterkunft für den Frischekick lässt sich direkt auf der Internetseite www.oberstaufen.de/frischekick buchen.

Flankiert werden die Hotel-Angebote durch Schneeschuh- und Themenwanderungen in der Allgäuer Bergwelt, Angebote für Aqua Nordic Walking, Pilates oder Tiefengymnastik, Ayurveda, Kräuterkochkurse, Gesundheitsbrunch im Kurhaus oder mit Vorträgen zu Gesundheit und Ernährung. 

Es gibt Kuren mit wohlklingenderem Namen, aber kaum eine andere trifft die Gesundheitsprobleme moderner Menschen besser als die Schroth-Kur. Nicht umsonst ist sie von Krankenkassen als ambulante und stationäre Vorsorgeleistung anerkannt. Wichtigste Indikationen sind: Bluthochdruck und Fettstoffwechselstörungen, Herzinfarkt- und Schlaganfall-Prophylaxe, Burn Out, chronische Vergiftungen, Erkrankungen des Bewegungsapparates, Rheuma, Arthrosen, Übergewicht und Diabetes mellitus Typ II. 

Auch wenn die „Original Oberstaufener Schroth-Kur“ immer wieder an die Bedürfnisse moderner Menschen und neue medizinische Erkenntnisse angepasst wurde, ruht sie noch auf den fast 200 Jahre alten bewährten Säulen: Dafür stehen tägliche Schwitzpackungen, der Wechsel von Trink- und Trockentagen, fettfreie, eiweiß- und salzarme Diät und der gezielte Wechsel von Ruhe und Bewegung.

Mehr Infos zu den Gesundheitswochen mit Frischekick-Faktor gibt es bei Oberstaufen Tourismus Marketing, Hugo-von-Königsegg-Str. 8, 87534 Oberstaufen, Tel. 08386/9300-0.

Passend zum Thema

Nach umfassender Modernisierung: Relaunch des Sandals South Coast auf Jamaika mit innovativem "Overwater-Konzept"

Lassen Sie sich verzaubern von dem Land, das sich von China bis Malaysia erstreckt und ebenso schöne Strände wie Bergketten beheimatet

Reizvolle Christkindlmärkte locken in die österreichische Hauptstadt

Mehr aus der Rubrik

Nebelhorn startet am 20. Mai in die Saison, Heuberg- und Zafernabahn folgen am 25. Mai

Oberstaufen Tourismus Marketing GmbH: Mit dem E-Bike zur Hütteneinkehr auf der Alp

Mehr als 1,1 Millionen Übernachtungen im Jahr 2016

Teilen: